Jens-Uwe Lahrtz: Nationalsozialistische Sondergerichtsbarkeit in Sachsen. Das Beispiel der Verfolgung der Zeugen Jehovas in den Jahren von 1933 bis 1940, Frankfurt am Main 2003. Buchinfo beim Verlag mit Bestellmöglichkeit ...


Inhaltsverzeichnis

Danksagung - 9

Verzeichnis der Abkürzungen und Siglen - 10

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Übersichten - 12

Einleitung - 15

1. Zielsetzung - 15

2. Forschungsstand und Quellenlage - 19

a) Forschungsstand - 19

b) Die Art der Überlieferung der Akten des Sondergerichts Freiberg und die Möglichkeiten zur Auswertung in quantitativer und qualitativer Hinsicht - 25

c) Sondergerichtsakten als historische Quelle - 29

3. Methodisches Vorgehen - 33

I - Formen außerordentlicher Gerichtsbarkeit in Deutschland am Beispiel des Sondergerichts Freiberg 1933 bis 1940 - 41

1. Die Sondergerichtsbarkeit in Deutschland vor und nach dem Jahr 1933

a) Formen von Sondergerichtsbarkeit in Deutschland bis zum Jahr 1933 - 41

b) Die Entwicklung der Sondergerichte seit dem Jahr 1933 - 44

c) Der Beginn der Tätigkeit des Sondergerichts Freiberg - 47

2. Die quantitative und berufsstrukturelle Auswertung des Aktenjahrgangs 1933 unter besonderer Beachtung der Mitgliedschaften in politischen Organisationen - 59

a) Vergehen nach der Reichspräsidentenverordnung vom 28. Februar 1933 – Verordnung zum Schutz von Volk und Staat - 60

b) Vergehen nach der Reichspräsidentenverordnung vom 21. März 1933, der sogenannten

‘Heimtückeverordnung’ - 62

c) Waffendelikte - 62

d) Vergehen und Verbrechen nach den Sprengstoffgesetzen - 63

e) Andere Vergehen - 64

3. Die Tätigkeit des Sondergerichts Freiberg seit dem Jahr 1933 – eine quantitative Auswertung der Aktenjahrgänge von 1934 bis 1939 - 71

a) Der Aktenjahrgang 1934 - 72

b) Der Aktenjahrgang 1935 - 73

c) Der Aktenjahrgang 1936 - 74

d) Der Aktenjahrgang 1937 - 75

e) Der Aktenjahrgang 1938 - 77

f) Der Aktenjahrgang 1939 - 77

II - Die Rolle der Sondergerichtsbarkeit in Sachsen bei der Verfolgung der Zeugen Jehovas 1933–1940 - 81

1. Die Entwicklung der Zeugen Jehovas als Religionsgemeinschaft in Deutschland und speziell in Sachsen bis 1933 - 81

a) Glaubensgrundsätze, Organisationsstruktur und Mitgliederentwicklung der Zeugen Jehovas in Deutschland bis 1933 - 81

b) Mitgliederentwicklung bis 1933 und der Beginn der Verfolgung durch die Nationalsozialisten - 87

c) Das Verbot der Wachtturmgesellschaft von 1935 – Hintergründe, Verfahrensweise und Auswirkungen auf die Tätigkeit von Zeugen Jehovas im Deutschen Reich - 91

d) Weitere Maßnahmen gegen die Wachtturmgesellschaft zwischen 1935 und 1937, vor allem im Zuge der Beschlagnahme und Einziehung von Vermögenswerten – 96

2. Das Vorgehen der Regierung in Sachsen bei der Umsetzung der reichsweit geltenden nordnungen gegen Zeugen Jehovas - 103

a) Die Beschlagnahme von Vermögenswerten - 103

b) Die Zeugen Jehovas als Religionsgemeinschaft - 108

3. Die Tätigkeit der politischen Polizei bei der Verfolgung der Zeugen Jehovas in Sachsen - 110

a) Die Aufgabenfelder und Strukturen der politischen Polizei und der Geheimen Staatspolizei - 110

b) Die Verhängung von Schutzhaft über politische Gegner - 122

c) Aktionen gegen Zeugen Jehovas im Spiegel der Berichterstattung der Geheimen Staatspolizei - 130

d) Die Zusammenarbeit von Gestapo, SD und DAF bei der Verfolgung - 138

e) Die Veränderungen in der Organisationsstruktur der Zeugen Jehovas aufgrund der Verfolgungsmaßnahmen nach 1933 - 147

f) Der Fall des Amtsgerichtsrates a. D. Dr. Mütze -- ein exemplarischer Vorgang für die Verfolgung von Zeugen Jehovas - 150

4. Verurteilungen von und Verfahren gegen Zeugen Jehovas vor dem Sondergericht Freiberg von 1933 bis 1940 - 153

a) Die Auswertungsmöglichkeiten der Freiberger Akten und die Bedeutung der Presse sowie von Denunziationen - 153

b) Der Anteil von Denunziationen als auslösendes Moment für Verfahren vor dem Sondergericht Freiberg - 158

c) Urteile gegen Zeugen Jehovas in den Aktenjahrgängen der Jahre 1933 bis 1934 - 192

d) Urteile gegen Zeugen Jehovas im Aktenjahrgang 1935 - 198

e) Urteile gegen Zeugen Jehovas im Aktenjahrgang 1936 - 210

f) Das Jahr 1937 -- Höhepunkt der Verfolgung der Zeugen Jehovas in Sachsen - 223

g) Urteile gegen Zeugen Jehovas im Aktenjahrgang 1938 - 252

h) Urteile gegen Zeugen Jehovas im Aktenjahrgang 1939 - 263

III - Ausblick: Die Verfolgungen von Zeugen Jehovas in Sachsen nach 1945 - 275

1. Der Neubeginn der Religionsgemeinschaft nach 1945, das kurzzeitige Verbot 1946 in Chemnitz und Konflikte mit der sowjetischen Besatzungsmacht - 275

2. Der Mord von Belmsdorf und das Verbot der Zeugen Jehovas im Landkreis Bautzen -- Juli bis November 1949 - 287

3. Der Politbürobeschluß vom 13. September 1949 und das endgültige Verbot der Zeugen Jehovas in der DDR vom 31. August 1950 - 289

Resümee - 297
Quellen- und Literaturverzeichnis - 303
Abbildungsnachweis der Faksimiles im Anhang - 324

Anhang:

1. Richter am Sondergericht Freiberg - 327

2. In den Akten aufgeführte Gesetze und Verordnungen, die als Grundlage für Verurteilungen oder Ermittlungen des Sondergerichts Freiberg dienten - 335

a) Reichsgesetze - 335
b) Strafgesetzbuch - 335
c) Reichspräsidentenverordnungen - 335
d) Verordnungen - 336
e) Erlasse - 336
f) Sächsische Verordnungen - 336
g) unklare Angaben - 338

3. Verfahren gegen Erzähler politischer Witze - 339

4. Die Sondergerichte in Sachsen nach 1940 - 342

a) Überlieferte Urteilsabschriften der Sondergerichte Dresden, Chemnitz und Leipzig - 342
b) Todesurteile der sächsischen Sondergerichte - 347
– Sondergericht Freiberg
– Sondergerichte Dresden
– Sondergerichte Leipzig
– Sondergericht Chemnitz

5. Angaben zu Urteilen des Sondergerichts Freiberg gegen Zeugen Jehovas aus anderen Quellen - 351

6. Liste der in Sachsen durch das Staatsministerium des Innern erlassenen Rundverfügungen und Mitteilungen in bezug auf die IBV - 352

7. Erlasse (Umdruckverfügungen, Verordnungen) und Mitteilungen der sächsischen Gestapo in bezug auf Zeugen Jehovas - 354

8. Präsidenten des sächsischen Gestapa und Leiter der Nachfolgebehörde, der Gestapoleitstelle Dresden - 356

9. Anzahl der Mitarbeiter der Gestapo in Sachsen, die anhand von Unterschriften festgestellt werden konnten - 357

10. Verhaftete Zeugen Jehovas nach Angaben der Gestapo in Sachsen von 1935 bis 1937 - 358

11. Verfahren gegen sächsische Gestapo-Mitarbeiter nach 1945 - 363

12. Politische Organisationen und andere Gruppierungen im Freiberger Aktenbestand - 365

13. Faksimiles - 371

Buchinfo beim Verlag mit Bestellmöglichkeit ...

__________________________________________________________________________________________________________________________

www.standfirm.de